Menu

Das Kindheitshaus
von Hans-Christian-Andersen

Die Brutstätte der Fantasie

Hans Christian Andersen entdeckte die Welt von seinem Kindheitshaus aus. Hier spürte er zum ersten Mal das Licht des Sommers und die Dunkelheit und Kälte des Winters. Zu Heiligabend den Duft nach Weihnachtsgebäck, Entenbraten und Kerzen. Hier lag er auf dem Boden und versuchte zu schlafen, während der Vater tot im Bett lag. Die Eisjungfrau hat ihn mitgenommen.

Doch trotz bitterster Armut bestand Reichtum an Herz und Fantasie. Hier fand Andersen seine Geschichten und Träume.


Niels Birger Wamberg, Literaturhistoriker und Autor

„Ich kenne keinen Schriftsteller, bei dem der Abstand zwischen einem Eindruck und dem, was aufs Papier gelangt, so klein ausfällt. Normalerweise ist bei der Verarbeitung immer eine trennende Haut oder eine Scheibe dazwischen. Nicht so bei Hans Christian Andersen.“

Ein Dichter tritt hervor

Als Kind saß Hans Christian Andersen oft auf dem Hof hinter seinem Kindheitshaus. Einen Garten gab es nicht, nur einen einzigen Stachelbeerstrauch. Jeden Tag betrachtete er in seine Blätter – angefangen von den kleinen grünen Knospen bis zu der Zeit, wo sie gelb wurden und zu Boden fielen. In den Blättern des Stachelbeerstrauchs sah er die ganze Natur und in den Märchen wuchs sie heran.

Heute sind all die vielen Blumen und historischen Sorten aus den Märchen in den Garten gewachsen, den der Dichter als Kind nicht hatte.


Bitte beachten Sie die besonderen Öffnungszeiten

Das Kindheitshaus können Sie mit Ihrem Ticket fürs  Hans-Christian-Andersen-Haus besuchen.

ANFAHRT


Das Kindheitshaus von Hans Christian Andersen liegt im Zentrum der Dichterstadt  in der Munkemøllestræde 3-5, Odense C.

Parkplätze gibt es im Parkkeller des Kaufhauses Magasin.

Anfahrt finden
Tel. +45 65 51 46 01
museum@odense.dk

ZUGÄNGLICHKEIT


Es besteht nur begrenzte Möglichkeit, mit dem Rollstuhl durch das unter Denkmalschutz stehende Haus zu fahren. Im Dienst befindliche Begleitpersonen haben freien Eintritt. Servicehunde sind willkommen. Kinderwagen/Sportwagen dürfen Sie nicht mit ins Museum nehmen.

ÖFFNUNGSZEITEN

15. Juni – 15. September
Montag – Sonntag 10-17 Uhr

16. September – 30. Dezember
Dienstag – Sonntag 11-16 Uhr

2. Januar – 14. Juni
Dienstag – Sonntag 11-16 Uhr

An allen Tagen in KW 42 sowie Montag 5/4 und 24/5 ist das Museum zusätzlich geöffnet.

Geschlossen: 24/12, 25/12, 31/12 und 1/1

Das Kindheitshaus
von Hans-Christian-Andersen

Die Brutstätte der Fantasie

Hans Christian Andersen entdeckte die Welt von seinem Kindheitshaus aus. Hier spürte er zum ersten Mal das Licht des Sommers und die Dunkelheit und Kälte des Winters. Zu Heiligabend den Duft nach Weihnachtsgebäck, Entenbraten und Kerzen. Hier lag er auf dem Boden und versuchte zu schlafen, während der Vater tot im Bett lag. Die Eisjungfrau hat ihn mitgenommen.

Doch trotz bitterster Armut bestand Reichtum an Herz und Fantasie. Hier fand Andersen seine Geschichten und Träume.


Niels Birger Wamberg, Literaturhistoriker und Autor

„Ich kenne keinen Schriftsteller, bei dem der Abstand zwischen einem Eindruck und dem, was aufs Papier gelangt, so klein ausfällt. Normalerweise ist bei der Verarbeitung immer eine trennende Haut oder eine Scheibe dazwischen. Nicht so bei Hans Christian Andersen.“

Ein Dichter tritt hervor

Als Kind saß Hans Christian Andersen oft auf dem Hof hinter seinem Kindheitshaus. Einen Garten gab es nicht, nur einen einzigen Stachelbeerstrauch. Jeden Tag betrachtete er in seine Blätter – angefangen von den kleinen grünen Knospen bis zu der Zeit, wo sie gelb wurden und zu Boden fielen. In den Blättern des Stachelbeerstrauchs sah er die ganze Natur und in den Märchen wuchs sie heran.

Heute sind all die vielen Blumen und historischen Sorten aus den Märchen in den Garten gewachsen, den der Dichter als Kind nicht hatte.


Bitte beachten Sie die besonderen Öffnungszeiten

Das Kindheitshaus können Sie mit Ihrem Ticket fürs  Hans-Christian-Andersen-Haus besuchen.

ANFAHRT


Das Kindheitshaus von Hans Christian Andersen liegt im Zentrum der Dichterstadt  in der Munkemøllestræde 3-5, Odense C.

Parkplätze gibt es im Parkkeller des Kaufhauses Magasin.

Anfahrt finden
Tel. +45 65 51 46 01
museum@odense.dk

ZUGÄNGLICHKEIT


Es besteht nur begrenzte Möglichkeit, mit dem Rollstuhl durch das unter Denkmalschutz stehende Haus zu fahren. Im Dienst befindliche Begleitpersonen haben freien Eintritt. Servicehunde sind willkommen. Kinderwagen/Sportwagen dürfen Sie nicht mit ins Museum nehmen.

ÖFFNUNGSZEITEN

15. Juni – 15. September
Montag – Sonntag 10-17 Uhr

16. September – 30. Dezember
Dienstag – Sonntag 11-16 Uhr

2. Januar – 14. Juni
Dienstag – Sonntag 11-16 Uhr

An allen Tagen in KW 42 sowie Montag 5/4 und 24/5 ist das Museum zusätzlich geöffnet.

Geschlossen: 24/12, 25/12, 31/12 und 1/1

Designed by fingerspitz*